Das Netzwerk …

… „Externe Demokratisierungspolitik“ (EDP) ist eine interdisziplinäre und institutionenübergreifende Arbeitsgruppe von Politikwissenschaftler*innen mit den Schwerpunkten Internationale und Vergleichende Studien. Die Netzwerkmitglieder forschen und lehren an Universitäten und Forschungsinstituten in Deutschland und der Schweiz.

News

24. Juli 18 | News

Nationale Eliten und externe Akteure in Nachkriegsdemokratisierung

Die von Sonja Grimm und Brigitte Weiffen herausgegebene Special Issue „Domestic elites and external actors in post-conflict democratisation“ in Conflict, Security and Development beleuchtet innovativ die innerstaatliche Komponente von Demokratisierungen in einem Nachkriegskontext.

weiter lesen »

30. Juni 18 | News

EDP-Workshop „Internationale Demokratieförderung“ in Lüneburg

Am 29. und 30. Juni veranstaltete das EDP Netzwerk am Zentrum für Demokratieforschung (ZDEMO) der Leuphana Universität Lüneburg den Workshop „Internationale Demokratieförderung – Stand und Perspektiven eines Forschungsfeldes“. Der Workshop hatte zum Ziel, den Stand der Forschung zu Demokratieförderung und …

weiter lesen »

Publikationen

Solveig Richter, Jonas Wolff | 2018

Kolumbien unter der Regierung Duque. Optionen zur Stärkung des Friedensprozesses

PRIF Spotlight 9/2018, Frankfurt: Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung.

weiter lesen »

Johannes Gerschewski, Alexander Dukalskis | 2018

Justifying Dictatorship

Routledge.

weiter lesen »

Jonas Wolff | 2018

The Delegitimization of Civil society Organizations. Thoughts on Strategic Responses to the “Foreign Agent” Charge

in: César Rodríguz-Garavito/Krizna Gomez (Hrsg.): Rising to the Populist Challenge. A New Playbook for Human Rights Actors, Bogotá: Dejusticia, 129–137.

weiter lesen »

EDP Wire

9. August 18 | Sonja Grimm, Brigitte Weiffen

Domestic elites and external actors in post-conflict democratisation

When trying to explain the outcomes of post-conflict democratisation, scholars have mostly examined the role of external actors and their capabilities and deficiencies. In turn, a special issue edited by Sonja Grimm and Brigitte Weiffen sheds light on the domestic side of post-conflict democratization.

weiter lesen »

30. Juli 18 | Jonas Wolff

Strategic responses to the “Foreign Agent” label

Instead of letting governments define the terms, CSOs need to take “foreign agent” allegations seriously and address them strategically.

weiter lesen »